COACHING

Coaching ist eine lösungsorientierte Beratungsform für Personen
zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher oder beruflicher
Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen.

Coaching bedeutet ständige Weiterentwicklung der Professionalität.

Coaching ist ein interaktiver personenzentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess im beruflichen Kontext, der zeitlich begrenzt und thematisch zielorientiert ist. Durch den Coachingprozess können Personen lernen, ihre Leistungen verbessern und die Lebensqualität erhöhen. Er dient somit der Leistungssteigerung und dem langfristigen Leistungserhalt.

Inhaltlich unterstützt Coaching die systematische Aufarbeitung von Problemursachen. Es werden nicht nur die Problemsymptome bearbeitet, sondern Coaching dient in erster Linie zur Identifikation und Lösung der zum Problem führenden Prozesse. Somit ist Coaching inhaltlich eine Kombination aus individueller Unterstützung zur Bewältigung verschiedener Anliegen und persönlicher Beratung.

„Hilfe zur Selbsthilfe“

Im Idealfall lernt die gecoachte Person ihre Probleme eigenständig zu lösen, ihr Verhalten bzw. ihre Einstellungen weiterzuentwickeln und klare Ziele zu setzen sowie wieder effektive Ergebnisse zu erreichen bzw. zu produzieren.

Ein grundsätzliches Merkmal des Coachings ist die Förderung der Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung und die selbstgesteuerte Erweiterung bzw. Verbesserung der Möglichkeiten der gecoachten Person bezüglich Wahrnehmung, Erleben und Verhalten. Schlussendlich ist Coaching eine Kombination aus individueller Begleitung durch den Coach, persönlichem Feedback und praxisorientiertem Training, orientiert an ihrem jeweiligen Thema und Anliegen.

  • Business Coaching
  • Projekt Coaching
  • Personal Coaching
  • Führungskräftecoaching
  • Work Life Balance
  • Change Management
  • Change Design
  • Burnout Prophylaxe
  • Teamentwicklung und Teamcoaching
  • Mediation und Konfliktmanagement

Wie läuft ein Coaching ab?

Die Durchführung eines Coachings kann nur dann gelingen, wenn einige Voraussetzungen, die sowohl den Coach als auch den Klienten betreffen, erfüllt sind:

 Freiwilligkeit
 Grundlegende Wertschätzung,
 Respekt und persönliche Akzeptanz
 Diskretion und Verschwiegenheit
 Eigenständigkeit, Selbstständigkeit und Selbstverantwortlichkeit
 Lernkultur und Veränderungsbereitschaft
 Offenheit
 Rollenbewusstsein – der Klient ist Experte für den Inhalt, der Coach für den Prozess und für die Methode
 Ressourcenverfügbarkeit
 Berufsorientierte Themen
 Unabhängigkeit
 Methodisch bewusst offen gehaltener Rahmen

Der Coach hat darauf zu achten, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind und alle Punkte sollten daher offen
v o r einem Coaching mit dem Klienten geklärt werden.

Coachingangebote?

Welche Coaching Dienstleistungen können wir Ihnen anbieten?

Business Coaching

Ein Business Coaching ist eine prozessorientierte Beratungsform, in der schwerpunktmäßig berufliche Themen behandelt werden. Grundsätzliches Ziel dieser Form des Coachings ist es, Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung zu begleiten und dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten und Stärken zu erkennen und diese zu nutzen um nachhaltig erfolgreich zu sein und die berufliche Tätigkeit als erfüllend zu erleben.

Wenn Unternehmen, Fach- und Führungskräfte neue Wege beschreiten möchten oder müssen, ist Business Coaching von unschätzbarem Wert. Mitarbeiter und Organisationen, die in einem Veränderungsprozess stehen um neue Perspektiven zu entwickeln oder Chancen wahrzunehmen, sollten dabei von einer Managementberatung unterstützt werden.

Unsere Firma bietet dazu Business Coachings für
Einzelpersonen, Teams und Unternehmen zu folgenden Themen:

  • Konfliktmanagement und Konfliktklärung (… mit Veränderungen, Stress und Konfliktsituationen besser umgehen können …)
  • Teambildung und Teamentwicklung
  • Kommunikationstraining
  • Führungsqualitäten
  • Change Management
  • Burnout-Prävention und Stressmanagement (… Burnout und gesundheitlichen Problemen vorzubeugen …)
  • Analyse persönlicher Stärken und Schwächen
  • Ressourcen und Potentiale optimal entfalten und damit den Bewussten und
    gesundheitsorientierten Umgang mit den Mitarbeitern fördern
  • Neue, aktuelle oder besondere Aufgaben zu bewältigen und ihre Ziele erreichen
  • Wichtigstes Thema unserer Business Coachings ist die nachhaltige
    Entwicklung der Persönlichkeit, der persönlichen Ressourcen und Talente!

Projekt Coaching

Projektcoaching ist eine effektive Form der Weiterbildung für einen Projektmanager:

  • Verbesserung der Qualität als Projektleiter
  • Stärkung der Verhandlungs- und Lösungskompetenz
  • Gelegenheit zum „Durchspielen“ von Situationen
  • Ermutigung, Dinge anders zu sehen und Neues zu versuchen
  • Umgang mit eigenen Ressourcen und denen der eingebundenen Mitarbeiter
  • Sicherheit und Motivation für die eigene Person

In erster Linie führt Projektcoaching:

  • zur Reduzierung von Fehlern
  • zu einer Zeitersparnis durch höhere Effizienz und Effektivität
  • zu einem besseren Projektmanagement
  • zu mehr Struktur im Projekt

Das Projektcoaching unterstützt einen professionellen Projektstart und eine sichere Projektdurchführung.

Personal Coaching

Im Personal Coaching steht der Klient als Person im Mittelpunkt .

Das Personal Coaching gibt ihm Raum, sich selbst mit all seinen Bedürfnissen, Werten, Wünschen und Unsicherheiten besser kennenzulernen. Dieser Raum eröffnet dem Gecoachten alternative Strategien und neue Möglichkeiten und der Gecoachte erlangt dadurch:

  • Zielklarheit,
  • Flexibilität (Verhaltensvielfalt),
  • Sinnesschärfe und
  • Selbstsicherheit.

Beim Personal Coaching ist es wichtig, sich über die eigenen Bedürfnisse klar zu werden und diese vertreten zu können, denn für viele ist es eine Herausforderung, Familie, Freunde, Hobbies und Beruf unter einen Hut zu bringen, vor allem dann, wenn Spannungen entstehen. Personal Coaching ist daher eine Form des Coachings, die darin unterstützt, das Privatleben nach persönlichen Bedürfnissen zu gestalten und Spannungen zu lösen.

In unserer Firma unterstützen wir Personen in erster Linie dabei,

  • aus den Problem- oder Stressgedanken auszuklinken und neue sinnvolle Perspektiven zu entwickeln,
  • sinnvolle berufliche und private Wege zu gehen,
  • die Eigenmotivation zu stärken,
  • neue Gelassenheit zu gewinnen und dabei die eigene Widerstandskraft und innere Stärke gegen Druck, starke Belastungen und Herausforderungen zu erhöhen.

In unserem Personal Coaching

nehmen wir uns der Persönlichkeit eines Menschen an,
aktivieren das Verborgene,
steuern mit der Person ihren angestrebten Veränderungsprozess sowohl im beruflichen wie auch privaten Zusammenhang und
schöpfen das persönliche Potenzial aus.

Die Schlüsselkompetenz um im Beruf und Privatleben erfolgreich und glücklich werden zu können, ist ein starkes Selbstbewusstsein, welches in unserer Firma erlernt, trainiert und dauerhaft gestärkt werden kann.

Schon Peter Frahm stellte fest: „ Ein starkes Selbstbewusstsein ist die wichtigste Voraussetzung für glückliche Beziehungen, beruflichen Erfolg und innere Zufriedenheit.“

Die Ziele unserer Personal Coachings für den Klienten lauten:

  • Das Ergebnis eines positiv geführten Personal Coachings ist gesteigerte Lebensqualität und mehr Leistungsfähigkeit im Beruf !
  • Leading yourself and leading others
  • Leading the business and leading others

Work Life Balance

Privatleben und Karriere in Einklang.

Work Life Balance Sticky NoteWork Life Balance steht für ein ausgewogenes Verhältnis von Beruf – und Privatleben. Ziel ist es, die privaten Interessen mit den Anforderungen der Arbeitswelt in Einklang, demnach in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht, zu bringen. Die eigene Lebensqualität wird eingeschränkt, wenn das Gleichgewicht nicht in der Waage ist, d.h. wenn sich das persönliche Engagement nur auf einen Bereich ( Beruf oder Privatleben ) konzentriert. Im Bestreben nach Gleichgewicht sind individuelle Einstellungen und Zielsetzungen sowie betriebliche und gesellschaftliche Bedingungen von Bedeutung.

Jede Führungskraft sollte langfristig eine zufriedene und erfolgreiche Persönlichkeit sein, daher ist es gerade bei diesen Menschen enorm wichtig, einen solchen Gleichgewichtszustand zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Ist das innere Gleichgewicht gestört, kann es langfristig zu Krankheiten (z.B.: Depressionen, Burnout, … ) kommen und diese können die Mitarbeiter und sogar die gesamte Organisation negativ beeinflussen.

Im Life Coaching lernen Führungskräfte, wie sie zu einer ausgewogenen Balance und mehr Lebens- und Führungsqualität finden.

Work Life Balance ist in erster Linie für Menschen wichtig, die viel arbeiten, sich stark engagieren und etwas in ihrem Leben erreichen möchten. Keinesfalls wollen sie aber die Balance zwischen Familie, Sport, Freunden und den Spaß am Leben und an ihrem Beruf verlieren. Der Fokus liegt dabei einen Blick auf sich selbst zu werfen und mehr „Know-How“ für die eigene Lebensbalance zu finden.

Change Management

Der Fokus liegt auf Veränderungen.

Unter dem Begriff Change Management ( Veränderungsmanagement ) lassen sich alle Maßnahmen, Tätigkeiten und Aufgaben zusammenfassen, die eine umfassende bereichsübergreifende und inhaltlich weitreichende Veränderung zur Umsetzung neuer Strategien, Strukturen, Systeme, Prozesse und Verhaltensweisen innerhalb einer Organisation bewirken sollen.

Technischer Fortschritt, wachsende Konkurrenz, veränderte Kundenwünsche, neue Dienstleistungen, Produkte und Produktionsmethoden – all das zwingt in der heutigen Zeit zu einer ständigen Veränderung von Strukturen, Arbeitsprozessen und Verhaltensweisen.

Das Veränderungsvermögen eines Unternehmens gehört heute zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Veränderungen können nur gelingen, wenn sie angemessen in die übergeordnete Unternehmens- und Organisationsstrategie und ihre Steuerungssysteme eingebunden sind.

Um neue Ziele effizient zu erreichen, werden sowohl die innerbetrieblichen Entwicklungsprozesse gesteuert als auch die Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so eingesetzt, dass Abläufe optimiert werden.

Wenn man ein Change Manage-Projekt startet, bedeutet das auch eine Veränderungszumutung für alle Beteiligten. Das Zuziehen eines Coaches ist nur dann sinnvoll, wenn die Veränderung vom IST- Zustand zum SOLL-Zustand gravierend ist oder wenn das Projekt unter Zeitdruck steht.

Unsere Firma bietet besondere Unterstützung an, wenn Sie Veränderungen erfolgreich umsetzen wollen, lernen Sie Grundlagen zum Verständnis und zur Gestaltung von Veränderungsprozessen kennen und Sie erfahren, wo Sie erfolgreich ansetzen müssen.

Stress- & Burnout Prophylaxe

Stress gehört heutzutage schon fast zum „guten Ton“, denn es tritt Stress in der Arbeit, Stress zu Hause, Stress sogar in der Freizeit auf. Oft ist Burnout die Folge von Stress und ist fast schon zur Volkskrankheit geworden.

Stress wird durch innere und äußere Reize hervorgerufen und soll bewirken, dass Menschen zur Höchstform auflaufen. Wenn die Stressphasen zum Dauerzustand werden, können sie zu psychischen und körperlichen Problemen führen und der Teufelskreis beginnt, denn chronischer Stress macht krank. Wenn die Energiereserven ausgeschöpft sind, sinkt die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Der Gipfel der Stressbelastung ist schließlich das Burnout- Syndrom.

In Lebensberatungs- und Sozialberatungsstätten können Menschen Hilfe suchen, wenn sie in einer Stressfalle sitzen und sie es nicht zum Burnout kommen lassen wollen. Hilfreiche Entspannungsmethoden, Sportaktivitäten, Stressverhaltenstraining, Autogenes Training u.v.m. können sehr häufig helfen, den Stress zu bewältigen.

Burnout beschreibt einen chronischen körperlichen und emotionalen Erschöpfungszustand und das „Ausgebranntsein“ weist eine große Nähe zur Depression auf : Antriebslosigkeit, Mutlosigkeit, Müdigkeit, nachlassende Leistungsfähigkeit, körperliche Symptome, Rückzug, innere Leere, Sinnverlust,…
Burnout betrifft häufig Personen, die sich sehr stark für eine Sache engagieren und eine große Portion Idealismus mitbringen. Viele arbeiten in sozialen, helfenden Berufen, die jede Menge Einsatz verlangen ( Lehrer, Krankenpfleger, Erzieher, Pflegepersonal, Polizisten, Manager, … )

Für das Burnout-Syndrom gibt es keine Standard-Therapie und die Hilfe muss immer zum Menschen und seiner Lebenssituation passen. Als sehr hilfreich hat sich bei deutlichen Burnout-Symptomen die Psychotherapie, insbesondere Verhaltenstherapie erwiesen. Professionelle Lebensberatung hilft, „ausgebrannten“ Menschen ihren Alltag zu durchleuchten und neu zu strukturieren und Mittel und Wege zu finden, den Weg zu sich zurück zu finden und Widerstandsfähigkeit aufzubauen.

Konfliktmanagement

Konflikte gehören zum Leben und sind ein integraler Bestandteil jeder Form sozialer Organisation.

Wenn zwei Elemente (z.B. Gedanken, Wünsche, Verhaltensweisen, Personen, Gruppen,… ) gleichzeitig gegensätzlich oder unvereinbar sind, spricht man von einem Konflikt.

Auch in einem Unternehmen gehören Konflikte zum Alltag und die Vielfalt möglicher Konfliktkonstellationen ( Konflikt zwischen Führungskräften, unter Kollegen oder zwischen Mitarbeitern und ihren Vorgesetzten ) ist ebenso groß wie die der Konfliktgegenstände. Schwierige Gefühle wie Wut, Ärger, Hass, Enttäuschung, Verletzung, Angst, Schadenfreude, Neid etc. , die man gegenüber seinen Kollegen, Vorgesetzten oder Mitarbeitern hat, führen oft zu Konflikten. Die Auswirkungen von Konflikten können nicht nur negative sondern auch positive Aspekte beinhalten. Sie können von kleineren Reibereien über echte Belastungen des Betriebsklimas bis zur Gefährdung der Unternehmensziele reichen oder sie können Irrtümer, Fehler und Probleme aufdecken und zur Quelle von Ideen, Kreativität und Innovation werden. Es kommt darauf an, wie mit Konflikten umgegangen wird: Jeder Konflikt kann eskalieren oder aber zum Wohle des Unternehmens und seiner Mitarbeiter gewendet werden. Es liegt in der Hand des Konfliktmanagements, belastende Konflikte konstruktiv zu wenden und im Sinne der Unternehmensziele positiv zu lösen.

Unter Konfliktmanagement sind Maßnahmen zur Verhinderung einer Eskalation oder einer Ausbreitung eines bestehenden Konfliktes zu verstehen. Dazu zählen in erster Linie die Konfliktberatung und die Mediation.

Konfliktursachen:

  • Wahrnehmung
  • Gefühle
  • Einstellungen und Verhaltensweisen

Konfliktfolgen:

  • positive Folgen ( Entwicklung neuer Energien und Aktivitäten, neue Ideen,…)
  • negative Folgen ( Instabilität, Stress und Unzufriedenheit, … )

Konfliktarten:

  • Innere Konflikte ( seelische Konflikte )
  • Zwischenmenschliche Konflikte ( diese können in jeder Organisation auf vielfältige Art und Weise auftreten: als Sachkonflikt, als Beziehungskonflikt, als Wertkonflikt, als Verteilungskonflikt,… )

Konfliktbewältigung:

Kooperative Konfliktbewältigung:

  • Erregung kontrollieren und Vertrauen herstellen
  • offen kommunizieren ( aktiv zuhören, Rückmeldung geben,…)
  • Absichten/Ziele offen legen ( Vereinbarungen treffen, Problemlösung…)

Seelische Konfliktbewältigung:

  • Entscheidung,
  • Einigung,
  • Aneignung, …

Strukturelle Konfliktbewältigung:
Um das Auftreten von Konflikten zu vermeiden ( Prophylaxe ), können gute Arbeitsbedingungen und Kooperationsformen unterstützend wirken : z.B. Mitarbeiter in die Entwicklung gemeinsamer Ziele einbinden, überprüfbare Vereinbarungen, Offenheit und Vertrauen, aktive Personalentwicklung,…

Formelle Konfliktbewältigung:
Eine Dritte „Partei“wird zur Konfliktlösung einbezogen, agiert als Moderator,…

Teamentwicklung und Teamcoaching

Der Fokus liegt auf … gemeinsam …

  • gemeinsam Herausforderungen meistern !
  • gemeinsam, gezielt und nachhaltig besser werden !

Innerhalb der Personalentwicklung und des Sports werden die Phasen und Strukturen der Zusammensetzung von kleinen Gruppen als Teambildung oder Teamentwicklung bezeichnet, die unmittelbar miteinander in Kontakt treten um in arbeitsteiliger Verantwortung gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Aus geeigneten Mitarbeitern ein Team zusammenzustellen, ist der Beginn des eigentlichen Teamentwicklungsprozesses. Jedes Team durchläuft Entwicklungsphasen, bevor es für- und miteinander arbeitet.

Die optimale Anzahl der ausgewählten Personen und deren Kompetenzen sowie Persönlichkeitsmerkmale prägen das Arbeitsergebnis eines Teams und sind daher von entscheidender Bedeutung.

Die Arbeit im Team setzt einen Entwicklungsprozess voraus und hat ein klares Ziel vor Augen. Ein gutes Team arbeitet Hand in Hand und ergänzt sich dabei. Treten Spannungen innerhalb des Teams auf, dann kann es schwierig werden, gemeinsame Entscheidungen zu treffen und die Produktion leidet. Es können Frustrationen entstehen, die das Arbeiten erschweren. Ein Teamcoach kann helfen, Spannungsfelder innerhalb eines Teams aufzuspüren und zu beheben und wieder ein tragfähiges und produktives Team zu gestalten. Das bedeutet, dass Teamcoaching eine wertvolle Begleitung eines Teams in einem Entwicklungsprozess darstellt.

Ein Teamcoaching:

  • bildet die Möglichkeit, aus einer Abteilung oder einer Projektgruppe ein leistungsfähiges Team zu bilden und die Herausforderungen des Alltags werden mit Spaß, Gemeinsamkeit und hoher Motivation zusammen gemeistert
  • fördert die effektive, nachhaltige Zusammenarbeit
  • lässt die Arbeitsziele schneller und besser erreichen, weil im Ergebnis die Teammitglieder ihre Kompetenzen optimal einsetzen und es entstehen Synergie – Effekte und Probleme bzw. Konflikte werden konstruktiv gelöst
  • kann durch gezielt eingesetzte Teamaktivitäten ein Team wieder zu einer Einheit zusammenführen
  • will ein Team in die Lage versetzen, gemeinsam Resultate zu erreichen. Im Vordergrund steht immer die ziel-orientierte Begleitung des Teams mit dem Ziel, einen koordinierten Zugriff auf die gemeinsamen Ressourcen ( gemeinsames Wissen, gesammelte Erfahrungen, unterschiedliche Talente und Fähigkeiten ) zu erzielen. Nur so können Beziehungen innerhalb des Teams bzw. Unternehmens und nach außen aufgebaut werden.

Situationen, in denen ein Teamcoaching unterstützen kann:

  • unterschiedliche Zielvorstellungen und Arbeitsweisen
  • Konkurrenzdenken
  • Vertrauenskrisen
  • Konflikte
  • Veränderungen in der Zusammensetzung des Teams
  • Verständigung auf das gemeinsame Ziel
  • Teamtraining (durch gemeinsame Teamaktivitäten Vertrauen aufbauen und den Teamgeist stärken)

Erlebnispädagogik und Outdoorpädagogik

Sie spricht gleichsam jeden Menschen an, ob Kind oder Erwachsenen und ist unter anderem eine einzigartige, ideale Pädagogik um Emotionale Intelligenz anzutrainieren und zu vertiefen. Emotionale Intelligenz ist zugleich Teil als auch Grundvoraussetzung für sämtliche Soft Skills. Die Natur gilt als ein Lern-, Entfaltungs-, und Entwicklungsfeld – ein Raum, der sich für pädagogisches Arbeiten an unterschiedlichsten Themen und Zielbereichen durch seine bloße Anwesenheit anbietet. Die Arbeit mit und in der Natur ist in gewisser Weise eine Rückkehr in den ursprünglichsten Lebensraum des Menschen und den damit verbundenen natürlichen Anforderungen und Aufgaben. Automatisch werden folgende Gesichtspunkte relevant:

  • Verhalten im Umgang mit sich selbst und miteinander
  • Vom Alltag abweichende Gewohnheiten, Routinen und deren Inhalte, Themen und Lösungswege anzusprechen, zu sensibilisieren, zu erweitern und im Idealfall zu verbessern.

Ziel des Bildungs- bzw. Coachingangebotes:
Das Verhalten verändert sich in derartigen Situationen fast automatisch in Richtung Entschleunigung, Verbesserung der Zusammenarbeit, Kooperation, vorausschauendes Denken und Handeln, Hilfsbereitschaft, Kommunikation, Empathie, Selbstkompetenz, achtsamer Umgang mit sich selbst usw. und die Übertragung dieser Erfahrungen und Erkenntnisse in den Alltag. Wenn einmal ein „Muster“ von z.B. echter Kooperation gespeichert und wieder erinnerbar ist, dann kann darauf auch immer wieder zurückgegriffen werden, auch in schwierigen Situationen! Das ist Ziel der Outdoorpädagogik.

Inhalt
Die vom Kunden gewünschte Zielsetzung baut auf natürliche Lernformen, die „Antropologische Grundmatrix des Menschen“ und das gezielte Bereitstellen außergewöhnlicher Inhalte und Abläufe spezieller Übungen, Spiele und Experimente in Form eines pädagogischen Trainings auf, welches mit einer individuellen Reflexion ihren Abschluss findet.

Umfang und Teilnehmerzahl
Wir empfehlen Trainingswochenende: Fr – So mit 2 zertifizierten Outdoorpädagogen/innen
Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Zielgruppe
Für alle Menschen die ihre Emotionale Intelligenz ausweiten wollen.

Seminarort und Termine
Ein pädagogisches Training wird von uns nach Vereinbarung nachmittags oder an Wochenenden angeboten. Der Seminarort wird im Auftragsklärungsgespräch vereinbart.

Abhandlung und Trainingsverlauf
Eine schriftlichen Vorinformationen bilden die Grundlage für ein Auftragsklärungsgespräch, in dem ein möglichst detailreiches und konkretes Bild von den Anliegen und der Ausgangssituation des/der Kunden/in erarbeitet wird. Nach Abschluss des Gesprächs erfolgt von den Outdoorpädagogen/innen eine schriftliche Gesprächszusammenfassung, welche per Mail zur Kenntnisnahme und Korrektur dem/der Kunden/in übermittelt wird. Auf Basis der Beantwortung dieser Zusammenfassung wird eine erste Projektskizze erarbeitet, welche die Kunden/innenvorgaben und -wünsche mit den eigenen Umsetzungsvorstellungen verknüpft und dem/der Kunden/in zur Entscheidung vorgelegt bzw. präsentiert. In der Outdoorpädagogik wird dieser Aufbereitung und Präsentation sehr große Aufmerksamkeit geschenkt, da mit dieser Darstellung der/die Kunde/in eine erste und greifbare Vorstellung davon bekommt, wie das besprochene Anliegen konkret umgesetzt werden soll. Die Projektskizze enthält Informationen zu folgenden Bereichen:

  • ein- und hinführende Gedanken
  • Kurzbeschreibung des Projekts
  • Darstellung der Ausgangssituation und Verknüpfung mit den Auftragsvorgaben
  • skizzenhafte Darstellung des Projekts, der einzelnen Abschnitte und Maßnahmen
  • Hinweise auf das Rahmenprogramm und zusätzliche …
  • alternativen und Ersatzmaßnahmen bei Schlechtwetter
  • eingesetztes Material und Werkzeug
  • Was wird von den Teilnehmenden benötigt und verlangt
  • Hinweise zu Sicherheit
  • Hinweise auf die durchführenden Outdoorpädagogen/innen
  • definitive Kosten und Honorarregelungen
  • Abrechnungsmodus und Stornoregelung sowie einen Hinweis auf die AGB

Für die Auftragserstellung wird ein „Honorar“ vereinbart und in Rechnung gestellt, das bei Auftragserteilung vom Gesamthonorar wieder abgezogen bzw. gegenverrechnet wird. Um eine qualitativ hochwertige Arbeit diesbezüglich leisten zu können, benötigen wir vom Beginn der Auftragsklärung mit Honorareingang bis zum Trainingssettig mindestens 3 – 4 Wochen Vorlaufzeit. Alles andere wäre in diesem Fall unseriös.

Preis
Aufwand, Zeitdauer und Zielsetzungen sind ausschlaggebend für eine Kostenerstellung.

Die Coaches

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Mag. Dr. Harald Parth MEd.

Firmeninhaber / Berater / Coach / Supervisor / Mediator / Dozent

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Mag. Dr. Tanja Parth MEd.

Beraterin / Coach / Supervisorin / Mediatorin / Dozentin

Gerade weil wir alle in einem Boot sitzen, sollten wir heilfroh darüber sein, dass nicht alle auf unserer Seite stehen.

Thomas Ritter

Berater / Coach

Nichts ist so kostbar wie die Freiheit und nichts so wertvoll wie Vertrauen.

Anlässe eines Coachings:

  • Persönliche Potenzialanalyse
  • Erstmalige Üernahme von Fürungsverantwortung, Orientierungshilfe
  • Berufliche Veränderung (Aufstieg, Aufgabenwechsel, Stellenwechsel, Unternehmens-wechsel)
  • Probleme mit Kollegen/Team, Mitarbeitern, Vorgesetzten
  • Unterstützung bei Konfliktlösungen
  • Teamentwicklung und Teamkonflikten
  • Führung, Rolle und Kontrolle
  • Selbstverantwortung
  • Entlassung, Arbeitslosigkeit
  •  Motivationsverlust, Sinnkrise, Burnout-Symptome
  • Offenes Feedback zur Persönlichkeit
  • Hilfen bei Entscheidungsfindung
  • Soziale Gewissenskonflikte
  • Laufbahncoaching für Fach- und Führungskräfte (Karriereplanung)
  • Neuorientierung
  • Burnout-Prävention
  • Begleitung ins Berufsleben
  • Sparring und Feedback
  • Change-Management
  • Entscheidungsfindung
  • Work-Life-Balance
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Stressbearbeitung
  • Alltägliche Arbeits- und Problemsituationen
  • etc.

Ausschlussgründe eines Coachings

Coaching richtet sich prinzipiell an „gesunde Menschen“, deren Selbstregulationsmechanismen und Mündigkeit erhalten sind, die ihre beruflichen Situationen selbstreflektiert und eigenmächtig meistern können.

Aufträge von Personen aus unserem privaten Umfeld bzw. bei denen ein Nahverhältnis besteht, werden NICHT angenommen.

Methoden des Coachings:

Es gibt bei uns keine Standardmethode und keinen standardisierten Ablauf im konkreten Coachingprozess, jeder Mensch reagiert unterschiedlich, bringt unterschiedliche Kulturen, Wertesysteme und Erfahrungen aus seinem Leben mit. Grundlagen für ein erfolgreiches Coaching sind die Grundhaltung und das Menschenbild, die den Coach in seiner Tätigkeit leiten. Man kann im Vorfeld nie genau wissen, welche Methode für den Klienten bzw. die Klientin nützlich und zielorientiert ist, d.h. es wird dem entsprechend eine maximale Flexibilität im Handeln erwartet. Bei der Betreuung jeder Person ist unser Bemühen einzigartig und individuell personenbezogen, denn die Menschen und deren Themenbereiche sind sehr unterschiedlich.
Wir haben hier die gängigsten Methoden exemplarisch aufgelistet, diese Liste darf nicht als vollständig, oder die Methoden als gereiht, betrachtet werden.

  • Reframing
  • Zirkuläre Fragen
  • Wunderfrage
  • Ausnahme-Fragen
  • Skalierungsfragen
  • Paradoxe Fragen
  • Verschlimmerungsfragen
  • Perspektivenwechselfragen
  • Handlungsorientierte Methoden (z.B. Arbeit mit Farben, Formen, Objekten, Aufstellungsarbeit, Rollenspiel, Zeitstrahl, …)
  • Zukunftsinterview
  • Einschätzung der Schlüsselqualifikationen
  • Einstufung Wertehierarchie
  • Work-Life-Balance Skizzieren
  • Kompass der beruflichen Neuorientierung
  • Definition des Führungsprofils
  • Stärken erkennen
  • Der Baum als Symbol des Lebens
  • Karrierepanorama
  • u.v.m.

Der Kundin bzw. dem Kunden sollen durch die angeführten Methoden Zugänge und Möglichkeiten zu Lösungen geöffnet werden. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Hilfe zur Selbsthilfe sowie der Förderung von Verantwortung, Bewusstsein und Selbstreflexionsmöglichkeiten der Kundin bzw. des Kunden.

[rev_slider alias=“coaching“ /]